Dienstag,
21.04.2020
Mit Individualität und Sorgfalt überzeugen

Mit Individualität und Sorgfalt überzeugen

Tipps für das Bewerbungsschreiben

Das Bewerbungsschreiben bietet enorme Chancen für den Bewerber. Berufsanfänger und Quereinstiger können einen Jobwechsel erklären oder den noch dünnen Lebenslauf sowie fehlende Berufserfahrung durch gute Argumente ausgleichen. Zwar macht es Mühe, die richtigen Formulierungen zu finden, aber es lohnt sich. Mit einem persönlichen Bewerbungsanschreiben kannst Du Dich von den anderen Bewerbern positiv abheben. In der Reihenfolge der Dokumente ist das Bewerbungsschreiben direkt nach dem Deckblatt eingereiht. Danach folgen der Lebenslauf, Zeugnisse und Referenzen, Zertifikate sowie Arbeitsproben. Wir geben Dir einen kurzen Überblick, an welcher Stelle im Bewerbungsschreiben was stehen sollte.

 

1) An erster Stelle steht neben Deinem vollständigen Namen und der Adresse auch die E-Mail-Adresse und eine Telefonnummer. So kann Dich das Unternehmen besser erreichen, um Dich zum Vorstellungsgespräch einzuladen.


2) Als nächstes folgt die Adresse der Firma. In der Stellenanzeige findest Du die genaue Adresse und Deinen Ansprechpartner. Achte unbedingt auf die richtige Schreibweise. Falls kein Ansprechpartner explizit genannt wird, recherchiere doch. So kann beispielsweise im Zweifel ein kurzes Telefonat hilfreich sein.


3) Das Datum steht rechtsbündig zwischen Empfängeradresse und Betreffzeile. Im Lebenslauf und Deckblatt sollte selbstverständlich das Datum übereinstimmen.


4) Der Betreff ist einer der wichtigsten Elemente. Hier kann der Leser sofort auf einen Blick erkennen, um was es genau geht. Das Wort Betreff ist dabei überflüssig und wird heute nicht mehr verwendet. Wird in der Stellenanzeige eine Referenznummer angegeben, dann kommt diese Nummer ebenfalls in den Betreff.


5) Im nächsten Absatz solltest Du begründen, warum Dich genau dieser Beruf interessiert. Vermeide unbedingt Standardfloskeln. Der erste Satz ist einer der Wichtigsten im Bewerbungsanschreiben. Hier entscheidet sich, ob der Personaler weiterliest und neugierig ist. Fang das Anschreiben mit Deinen Stärken an oder mit einem Unterschied zu den anderen Bewerbern, zum Beispiel für einen Beruf in der Gastrobranche: „Ein Praktikum in einem Hotel, eines bei einem Restaurant: Ich bringe schon sehr viel Erfahrung für die ausgeschriebene Ausbildungsstelle in Ihrem Betrieb mit.“


6) Danach machst Du sozusagen Werbung für Dich selbst. Hast du Schwierigkeiten geeignete Formulierungen zu finden, stelle Dir folgende Frage: Was sind Deine persönlichen Stärken? Warum bist Du der perfekte Kandidat für die Stelle? Was ist Dein individueller Arbeitsstil?


7) Im letzten Drittel beschreibst Du, warum das Unternehmen zu Dir passt. Am besten recherchiert Du im Internet auf der Firmenhomepage, was die Firma auszeichnet und beziehst Dich darauf.


8) Im Schlussabsatz findet sich die Bitte um eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Bleibe dabei am besten im Aktiv, zum Beispiel mit dem Satz: „Gerne überzeuge ich Sie bei einem persönlichen Vorstellungsgespräch von meinen Fähigkeiten.“


9) Du verabschiedest Dich mit „Mit freundlichen Grüßen“.


10) Vergiss auf keinen Fall die Unterschrift, am besten mit einem blauen oder schwarzen Stift. Bei einer Online-Bewerbung drucke Dir das Anschreiben aus, unterschreibe es und scanne es wieder ein.


11) Mit den kleinen Wörtchen „Anlagen“ am linken, unteren Rand signalisiert Du, dass mit dem Bewerbungsschreiben noch Deckblatt, Lebenslauf, Zeugnisse und Arbeitszeugnisse verschickt wurden.

 

Die richtige Formatierung


Schriftart: Am besten eignen sich sogenannte Serifenschriften, die Buchstaben miteinander verbinden und so den Lesefluss verbessern. Times New Roman und Cambria sind beliebte Schriftarten im Bewerbungsschreiben. Um aus der Masse herauszustechen, verwende Book Antiqua oder Georgia. Ein No-Go sind verspielte Schriftarten wie Comic Sans, Bernard oder Impact.
Schriftgröße: 11-Punkt ist ideal. Falls Du mehr Text hast, kannst Du auch 10-Punkt verwenden.
Linksbündig schreiben: Der Text im Bewerbungsanschreiben wird linksbündig verfasst. Einzige Ausnahme ist das Datum, dass rechtsbündig steht.
Formatierung: Für ein Bewerbungsschreiben halte folgende Seitenränder ein: Oben 4,5 cm, unten 2,5 cm Abstand zum Rand, ein linker Rand von rund 2,5 cm sowie ein rechter Rand von 2 cm. Dies entspricht der DIN 5008 Norm für Geschäftsbriefe. Das Adressfeld ist maximal 8,5 cm breit und 4,5 cm hoch.
Papier: Nutze ausschließlich neues, weißes Papier. Außerdem achte darauf, dass Du nicht das billigste Papier aussuchst. Wähle lieber ein etwas dickeres Papier, ungefähr 100-200 Gramm pro Quadratmeter. Das macht einen edleren Eindruck.
Zeilenabstand: Stelle den Zeilenabstandvor dem Schreiben auf einzeilig um, damit ein einheitlicher Eindruck entsteht. Der Abstand zwischen den Absätzen sollte eine ganze Leerzeile betragen.

 

 

 

 

Foto: Unsplash.com